Schlagwort-Archive: Haftung des Gynäkologen: Notwendige Diagnosemethodenempfehlung bei einem auffälligen Tast- und Sonografiebefund hinsichtlich eines Mammakarzinoms

Haftung des Gynäkologen: Notwendige Diagnosemethodenempfehlung bei einem auffälligen Tast- und Sonografiebefund hinsichtlich eines Mammakarzinoms

Das Oberlandesgericht Hamm verurteilte eine Gynäkologin zur Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von 40.000 €. Die Gynäkologin hatte bei einem auffälligen Tast-und Sonografiebefund nicht die zum sicheren Ausschluss einer Krebserkrankung empfohlene Stanzbiopsie angeraten, sondern nur die Empfehlung zu einer Mammografie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar