Schlagwort-Archive: Das OLG Hamm anerkannte bei einem schwerst geistig und körperlich geschädigten Kind ein Schmerzensgeld in Höhe von 500.000 €.

Schwerer Geburtsschaden aufgrund einer unterlassenen Blutzuckerwertbestimmung bei einem Neugeborenen

Das OLG Hamm anerkannte bei einem schwerst geistig und körperlich geschädigten Kind ein Schmerzensgeld in Höhe von 500.000 €. Zudem traf es die Feststellung, dass das Krankenhaus bzw. der behandelnde Gynäkologe, auch für sämtliche zukünftige materiellen und immateriellen Schäden des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Arzthaftung, Geburtsschäden, Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar