Artikel zu: Krankenhaushaftung

Schmerzensgeld durch Krankenhausträger wegen erlittener Armplexusparese bei Geburt

Das Oberlandesgericht München entschied mit Urteil vom 05.04.2018 (24 U 3486/16), dass ein Schmerzensgeld in Höhe von 65.000 € von dem Krankenhausträger, in dem die Geburt stattfand, zu zahlen ist. Zudem wurde festgestellt, dass er für alle vergangenen und künftigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Geburtsschäden, Krankenhaushaftung, Medizinrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Tumorresektion mit Lungenembolien und Lysetherapie

Kommt es nach einer Wirbelsäulenoperation (hier: Tumorresektion) zu einer Lungenembolie mit akut drohendem Herzstillstand und ist eine Lysetherapie die einzig lebensrettende Therapieoption, ist der einwilligungsfähige Patient zur Wahrung seiner Autonomie gleichwohl über die Behandlungsmaßnahme, insbesondere über das Risiko einer Lähmung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Krankenhaushaftung, Medizinrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Unzureichende Sicherung dementer Patienten

Ein Krankenhaus kann gegenüber einer dementen Patientin zum Ersatz des Schadens verpflichtet sein, den die Patientin erleidet, weil sie aus dem ungesicherten Fenster ihres Krankenzimmers in die Tiefe stürzt. Eine stationär in das Krankenhaus der Beklagten aufgenommene demente Patientin mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Krankenhaushaftung | Hinterlasse einen Kommentar

Krankenhaushaftung bei Geburtsschaden

Der Kläger wurde in einer Klinik für Geburtsmedizin mit schwersten gesundheitlichen Schäden geboren. Aufgrund einer nicht rechtzeitig eingeleiteten Schnittentbindung wurde er mit Atemstillstand geboren und musste wiederbelebt werden. Seitdem leidet er unter weißer Asphyxie, respiratorischer Insuffizienz, arterieller Hypertonie, zerebralen Anfällen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Krankenhaushaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

60.000 € Schmerzensgeld bei faktischer Erblindung nach fehlerhaft behandelter Hirnblutung

Wegen heftigster Kopfschmerzen, die dem Grad 10 entsprachen, wurde ein Patient in der Notaufnahme eines Krankenhauses vorstellig. Den Ärzten dieses Krankenhauses wird vorgeworfen, dass sie es unterlassen haben, unverzüglich eine Lumbalpunktion durchzuführen, um den begründeten Verdacht auf eine Subarachnoidalblutung (SAB) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Krankenhaushaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Schmerzensgeld und Schadensersatz von 120.000 € für fehlerhafte Lymphknotenentfernung

Wegen fehlerhafter Aufklärung, einer grob fehlerhaften operativen Entfernung eines Lymphknotens am Hals einer Patientin und wegen fehlerhafter postoperativer Behandlung sind eine Klinik und eine nachbehandelnde Neurologin zur Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von insgesamt 80.000 € und eines Schadenersatzes in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Arzthaftung, Krankenhaushaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Schmerzensgeld bei Geburtsschaden

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hielt ein Schmerzensgeld in Höhe von 350.000,00 € für angemessen, bei einer fehlerhaften Behandlung bei einer Geburt. Dabei wurde durch schwerste Hirnschäden, die Persönlichkeit in einem ganz erheblichem Umfange zerstört. Es anerkannte die Haftung eines Assistenzarztes, dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Arzthaftung, Krankenhaushaftung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Krankenhaushaftung bei Geburtsschaden

Der Bundesgerichtshof entschied bei einem Geburtsschadenfall über die Reichweite und den Zeitpunkt, der dem Arzt obliegenden Aufklärungspflicht, hinsichtlich der unterschiedlichen Risiken und Vorteile von verschiedenen Entbindungsmethoden. Soweit deutliche Anzeichen dafür bestehen, dass sich der Zustand der Schwangeren bzw. der Geburtsvorgang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Krankenhaushaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Zu spät erkannte Hirnhautentzündung

Das OLG Oldenburg hat ein Krankenhaus wegen einer zu spät erkannten Hirnhautentzündung zu Schmerzensgeld und Schadenersatz verurteilt. Ein fünfjähriger Junge wurde mit Schüttelfrost und hohem Fieber in ein Krankenhaus eingewiesen, trotz Infusionstherapie verfärbte sich die Haut des Kindes deutlich. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Krankenhaushaftung, Medizinrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Hygienemangel

  Das OLG Hamm hat festgestellt, dass es einen Hygienemangel darstellt, wenn ein Pfleger im Krankenhaus einen Abszess an der Hand eines Patienten öffnet und dabei Handschuhe trägt, mit denen er zuvor eine Türklinke des Krankenhauses angefasst hatte. Der Verstoß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Krankenhaushaftung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar