Was erbt eigentlich der Ehepartner ?

 

Wenn die Ehegatten nichts anderes vereinbart haben, leben sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft.

In diesem Falle erbt der überlebende Ehegatte neben den Erben der ersten Ordnung, d. h. den gemeinsamen Abkömmlingen, ein Viertel des Nachlasses und bekommt noch ein weiteres Viertel als Zugewinnausgleich hinzu. Mithin erhält der Ehegatte in diesem Falle die Hälfte des Nachlasses.

Haben Sie Fragen zum Erbrecht, nehmen Sie Kontakt zu uns auf !

 

Prof. Kurt Ulrich Mayer

Rechtsanwalt

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Erbrecht abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar