Umgangsrecht – mehr Rechte für leibliche Väter

Umgangsrecht – mehr Rechte für leibliche Väter

Am 17. Oktober 2012 beschloss das Kabinett den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Rechte des leiblichen, nicht rechtlichen Vaters.
Mit dem Gesetzentwurf sollen Entscheidungen des EGMR umgesetzt werden. Der leibliche Vater, dessen Kind mit den rechtlichen Eltern in einer sozialen Familie lebt, und der zu seinem Kind noch keine enge persönliche Beziehung aufbauen konnte, soll unter bestimmten Bedingungen ein Umgangs- und Auskunftsrecht erhalten.
Regierungsentwurf, BMJ-Pressemitteilung, s.a. Newsletter Nr. 8/2012, EGMR-Urteil vom 15.9.2011, Pressemitteilung des Kanzlers des EGMR.

Dieser Beitrag wurde unter Familienrecht, Umgangsrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar