Artikel zu: Arzthaftung

Arztfehler bei Implantation eines Berlin Heart

Das Oberlandesgericht wies eine Klage mit der Geltendmachung eines Schmerzensgeld in Höhe von 500.000 € sowie einer monatlichen Rente von 500 € und der Feststellung einer künftigen Ersatzpflicht, ab. Nach der Geburt des Klägers wurde bei ihm ein schwerer Herzfehler … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Schmerzensgeld bei ärztlichem Behandlungsfehler # Geburtsschaden # spastische Tetraplegie

Das Oberlandesgericht Hamm anerkannte ein Schmerzensgeld in Höhe von 300.000 €. In diesem Fall wurde die Klägerin bei ihrer Geburt aufgrund einer zu spät eingeleiteten Not-Sectio (Kaiserschnitt) schwerst geschädigt, da sie mindestens 29 Minuten sauerstoffunterversorgt war. Sie erlitt eine spastische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Zahlung von Schmerzensgeld bei unterbliebener Aufklärung zum Kaiserschnitt

Das Landgericht Berlin anerkannte eine Haftung des Krankenhausträgers bei einem Geburtsschaden anlässlich einer vaginalen Entbindung. Es stellte fest, dass die Krankenhausärzte die Patientin erneut hinsichtlich eines Wechsels  von der vaginalen Geburtsmethode zu einer Kaiserschnitt-Geburt wegen suspektem CTG hätten aufklären müssen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Haftung bei Geburtsfehler

Das Oberlandesgericht Bamberg verurteilte einen Arzt zur Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von 350.000 €. Dabei stellte es fest, dass dem ärztlichen Geburtshelfer eine grobe Pflichtverletzung (Befunderhebungfehler) vorzuwerfen ist, wenn er alarmierende CTG- Aufzeichnungen missachtet. Der Kläger hatte anlässlich seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Arzthaftungsrecht: Gibt es für den Patienten Beweiserleichterungen um die Haftung des Arztes zu begründen?

Der Bundesgerichtshof hat aktuell (BGH Urteil vom 13.09.2011 – VI ZR 144/10) entschieden, dass es zugunsten des Patienten zu einer Umkehr der Beweislast hinsichtlich der Ursächlichkeit des Behandlungsfehlers für den eingetretenen Gesundheitsschaden kommt, wenn ein einfacher Befunderhebungsfehler vorliegt. Grundsätzlich besteht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Hypoxische Hirnschädigung durch groben ärztlichen Behandlungsfehler, 300.000 € Schmerzensgeld

Bei einer Fahrzeugkollision wurde durch einen KFZ-Führer schuldhaft eine Lungenkontusion und eine Rippenserienfraktur beim Unfallopfer verursacht. Bei der anschließenden ärztlichen Behandlung im Krankenhaus wurde wegen grob fehlerhafter Reaktion auf eine Tubusblockade ein hypoxischer Hirnschaden verursacht. Das OLG Oldenburg hielt bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

400.000 € Schmerzensgeld bei Querschnittslähmung durch groben Behandlungsfehler bei Halswirbeloperation

Ist vor einer HWS-Operation eine neurologische Untersuchung geboten und unterbleibt diese, ist die Operation nicht indiziert. Die Vornahme eines schwerwiegenden operativen Eingriffs ohne zuvor gesicherte Diagnose kann als grober Behandlungsfehler zu werten sein. Dies hat das OLG Hamm entschieden und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Schmerzensgeld in Höhe von 15.000,00 € bei verbleibender Beeinträchtigung des Sprechvermögens bei unzureichender Risikoaufklärung vor einer Lymphknotenentfernung im Halsbereich

Arzthaftung: Schmerzensgeld in Höhe von 15.000,00 € bei verbleibender Beeinträchtigung des Sprechvermögens bei unzureichender Risikoaufklärung vor einer Lymphknotenentfernung im Halsbereich Eine 1957 geborene Klägerin, Telefonistin von Beruf, nimmt den beklagten Chirurgen auf Zahlung von materiellem und immateriellem Schadensersatz sowie Erstattung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arzthaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

300.000 € Schmerzensgeld für spastische Tetraplegie mit gravierenden Beeinträchtigungen – Arzthaftung bei Geburtsschaden

Unter Aufhebung des erstinstanzlichen Urteils des Landgerichts Bielefeld, verurteilte das OLG Hamm den Träger eines Krankenhauses und den handelnden Gynäkologen gesamtschuldnerisch zur Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von 300.000 € wegen eines ärztlichen Behandlungsfehlers bei einer Geburt. Die Klägerin erlitt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Haftung auf Schmerzensgeld in Höhe von 100.000 € bei unterlassener differenzialdiagnostischen Befunderhebung bei einem Melanomverdacht

Unter Aufhebung des erstinstanzlichen Urteils anerkannte das Oberlandesgericht Hamm bei nicht rechtzeitiger Befundung einer Hautkrebserkrankung bei einer 55-jährigen Patientin mit mehreren operativen Eingriffen und letztlich tödlichem Ausgang, ein Schmerzensgeld in Höhe von 100.000 €. Nach Anhörung eines dermatologischen Gutachters stellte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Urteile, Aktuelles, Arzthaftung, Medizinrecht | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar